Urrezept der Brause entdeckt

MeissenBrause
Meißen schreibt einmal mehr Geschichte.

Auf der Albrechtsburg Meissen wurde im Jahre 1708 das Rezept zur Herstellung von Porzellan entdeckt. Reichlich 300 Jahre später taucht unverhoft das Urrezept zur Herstellung von Meissner Himbeerbrause in Meißen Cölln auf. Gefunden wurde das Rezept unterhalb der Weinberge des Spaargebirges. Detailliert wird beschrieben wieviel Teile Wasser und Himbeerextrakt für die Herstellung benötigt werden.

Die Historiker in Meißen sind Ratlos.

War es der lutherische Theologe Johann Carl Friedrich von Brause der auf der Durchreise von Bad Liebenswerte nach Oschatz das Rezept verlor? Pflanzten die ersten Meißner nicht Weinbeeren sondern Himbeeren für ihre lustvollen Getränke an? Waren die Römer in Meißen?

Der Dresdner Hof trank um 1688 seine erste Limonade aus Spanien. Eine Frage bleibt jedoch offen: „Was trank man zuerst? Wein oder Himbeerbrause?“


 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*