Selbstlese zum Fest

Literaturfest Meißen

Pünktlich zu Pfingsten – eigentlich überpünktlich (2 Tage zuvor) – startet in Meißen das Literaturfest mit 282 Lesungen. Alle Programmpunkte vorzustellen würde unsere Webseite sprengen, wir verweisen da gern auf die offizielle Webseite → http://www.literaturfest-meissen.de/.

Meissen21 möchte nicht abseits stehen und gern etwas mitmischen lesen. Unglücklicherweise sind alle Autoren von meissen21.de zu Anonymität verpflichtet, eine öffentliche Lesung ist daher leider nicht möglich.

Wir setzten somit auf Eigeninitiative der Literaturfans und bieten verschiedene Titel aus eigener Leseerfahrungen in 3 Themengebieten an:

1)     Lesung im Panoramaaufzug
Folgende Titel stehen zur Auswahl:

    • „Die Frau im Fahrstuhl“
      von Helene Tursten
    • „Charlie und der große gläserne Fahrstuhl“
      von Roald Dahl
    • „Fahrstuhl zum Schafott“
      von Noël Calef

Der Titel „Fahrstuhl zum Schafott“ steht als Hörbuch zur Verfügung und könnte auch ohne Vorleser über die Audioanlage des Panoramaaufzugs eingespielt werden.

2)     Lesung im Kreisverkehr Zaschendorf
Folgende Titel stehen zur Auswahl:

    • „Straßenverkehrs-Ordnung: Rechtsstand: 1. April 2013“
      mit Vorwort von Konrad Bauer
    • „Der aktuelle Bußgeldkatalog“
      ADAC Ratgeber von Wolf-Dieter Beck & Markus Schäpe
    • „Handbuch Strassenbau: Grundlagen für Ausbildung und Praxis“
      von Martina Lorenz und Joachim Lorenz

3)    Lesung im Triebischtal (Hohe Eifer, Parkplatz vor der Getränkequelle)
Folgende Titel stehen zur Auswahl:

    • „Krisenmanagement: Rational entscheiden – Entschlossen handeln – Klar kommunizieren“
      von Adrian Teetz
    • „Projektmanagement für Dummies“
      von Stanley E. Portny
    • „Bob der Baumeister, Vorsicht Hochwasser“
      von Hit Entertainment

2 Kommentare

  1. Sehr geehrte DAmen und Herren von meissen21,

    sie als Unterstützer vom bbbw sollten doch mal nachhaken, wieso es der bbbw nicht möglich war, Schützenhilfe zu leisten, als ein anderer Berg, die hohe Eifer, in Meißen Probleme macht/machte. Oder ist die bbbw zu elitär, um mit zu helfen, wenn es woanders brennt? Schade!

    • Eine Antwort der BBBW Meissen e.V. i.G. (http://www.bbbw-meissen.de)
      Für die Inhalte der Antwort sind ausschließlich die Damen und Herren des Vereins zuständig.
      ————————————————

      Sehr geehrter Herr Meyer,

      wir verstehen Ihren Missmut. Leider sind wir für Talsicherungen der falsche Ansprechpartner. Die Burgbergbergwacht ist, wie der Name schon sagt, für Berge, Hänge, Höhenlagen und Aufzüge zuständig. Dies ergibt sich nicht nur aus dem Namen unserer Hilfsorganisation, sondern auch aus unserem Aufgabenspektrum in der Vereinssatzung. Nachzulesen auf dem BBBW Hilfsportal (http://www.bbbw-meissen.de/aufgaben.html).

      Bei dem lokal begrenzten Schadensereignis im Triebischtal Meißen, ist auch aus dem Namen schon ersichtlich WO u.U. Hilfe benötigt wurde. Im TAL! Wir haben selbstverständlich die Hanglagen geprüft und können versichern, dass alles Wasser ordnungsgemäß abgeflossen ist.

      Wir setzen hier, im Konformität zur Stadtverwaltung, auf Eigeninitiative der Talbewohner.
      Vielleicht finden sich auch dort rechtschaffene rettungswillige Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Meißen, die unserem Vorbild folgend eine TriebischTalTalWacht (TTTW e.V. i.G.) gründen.

      Auch wir wollen gern unsere Hilfe dabei leisten und verweisen auf die Buchtitel im obigen Beitrag.

      Packen Sie es an, gehen sie mit gutem Beispiel voran. Wagen sie den Schritt, gründen sie einen Hilfsverein.
      Wir zählen auf Sie!

      Mit freundlichem Gruß

      Praktikant Nr. 08 im Auftrag d. BBBW e.V. Schriftführer i.V. d. Vorsitzenden

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*