Des einen Leid ist des anderen Freud.

m21_abgesang_fachmarktcenter

Während in Meißen Ost getrauert wird, spielt in Meißen West der Spielmannszug.

Mit großem Zapfenstreich und Marschmusik (↑Artikelbild) wurde am Wochenende in Meißen West, genauer in den Neumarkt Arkaden der Untergang des neuen Fachmarkzentrum Meißen-Cölln/Fabrikstraße gefeiert. Die Pläne für das Fachmarktzentrum mit Expert Markt, Fressnapf und Fahrradoutlet sind geschreddert.

Es kann ja nicht sein, dass plötzlich irgendsoein Investor einen neuen Fachmarkt eröffnet. Denn – man höre und staune – die Experten haben festgestellt, ein weiterer Markt ruiniert die Händler der Innenstadt. Freie Marktwirtschaft in Meißen? Nein, nicht mit uns! Da halten die Meißner zusammen und kämpfen, dass alles so geregelt bleibt wie es immer war. Nur keine Konkurrenz. Keinen Wettbewerb und auch kein unnötiges Bemühen um Kundschaft, Gäste etc..

Witzig ist, dass mittlerweile die Geschäfte der Neumarkt Arkaden zu schützenswerten Biotopen innerhalb der Meißner Handelsflächen deklariert wurden. War doch bis zum Zeitpunkt der Planung des Expert Marktes in Meißen Cölln, eben dieses Fachmarktzentrum am Neumarkt die Ursache für das Sterben der Händler in der Innenstadt. Im Kampf um Handelsfläche Meißen West gegen Handelsfläche Meißen Ost, zählte jeder Mann bzw. Händler.

Wie schrieb schon Titus Maccius Plautus im Jahre 190 v. Chr.: „Tunica propior pallio est.“ – „Das Hemd ist näher als der Rock“.
Viel Spaß beim Feiern!


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*