Richtig oder Falsch?

Es gibt Leute die lieben IHN, andere wiederum hassen IHN, den Burgberg-Aufzug.

Senioren und lauffaule Reisegruppen zum Beispiel lieben es zu lesen: „Aufzug – Panoramaaufzug“ am Fuße des Burgberges. In der Talstation angekommen freuen sie sich schon auf Albrechtsburg und Dom sowie einen schönen Kaffee (sächsisch:een Scheelsch’n Heeßen). Das ist Lebensqualität vom Feinsten. Kultur pur!

Aber?

Ist Ihnen schon mal aufgefallen was über dem Eingang zur Panoramakanzel auf dem Burgberg geschrieben steht? Wenn Sie das Areal, die Wiege Sachsen, wieder verlassen wollen. Aufzug. Oha? Müsste es nicht richtiger weise „Abzug“ heißen. Es geht doch bergab? Oder sollte besser „Rückzug“ zu lesen sein? Rückzug aus der über 1000jährigen Stadt, ohne sie zu sehen, zu erkunden oder sogar lieben zu lernen, wie viele meinen.

Hier ist guter Rat teuer. Vielleicht macht es ein kleines Hinweisschild mit folgendem Text:

Überprüfe bitte Deinen „Aufzug“,
bevor Du Deinem Rückzug
aus der Stadt den Vorzug – gibst.

Der Zugführer.